You are here
Home > posts

Eishockey Grundlagen.

Eishockey Grundlagen.

Je 5 Feldspieler und 1 Torwart spiel geseneinander. Gespielt med en bredde pa 60 m og 30 m bredde, med en diameter pa 1,20 m hhv. Holz- og Plastikbande og pleksiglas eller Fangnetzen. Ziel des Spiels er den Puck i den spennende Tor zu befordern. Die Tore sind 1,22 m hoch und 1,83 m breit. Vor dem Tor befinner seg en roter Halbkreis (Torraum). Ein Spiel geht 3x 20 Minuten, dazwischen jeweils 15 Minuten Pausen. Gibt es nach 60 Minuten keinen Sieger, Gibt es eine Verlangerung (Overtime). Endet auch diese unentschieden wird der Sieger durch ein & # 8222; Shootout & # 8220; (Penaltyschie en) ermittelt. Die Uhr wird bei jeder Spielunterbrechung angehalten. Det kan du se pa, og du vil ikke bli fortalt om du vil & # 8222; fliegend & # 8220; wahrend dem Spiel beliebig ofte gewechselt werden. Eine Mannschaft besteht aus bis zu 22 Spielern Es wird in Linien, Reihen oder Blocken Spiel Sturmer und Verteridiger (Springer og Forsvarer) Spielen So Meist mit Selben Partner Sehr Schnelle Mannschaftsportart und sehr korperbetonter Sport, bei dem es auch zu handfesten Auseinandersetzungen kommt.

Sa bildeten sich diese Posisjonen for de feldspieler:

Center (oder Mittelsturmer): Sturmer, der vi allem die Aufgabe des Spielmachers und Regisseurs hat und dadurch mehr Vorlagen gibt, als selbst Tore erzielt. Flugelspieler: Zwei Spieler pro Reihe bekjemper stillingen av Flugelspieler (venstre vinge, hoyre vinge), dor hauptsachlich fur das Angriffsspiel und das Erzielen von Toren zustandig sind. I den moderne Spielsystemen er es wichtig, dass auch die Sturmer gut «nach hinten arbeiten», ogsa en defensiv Aufgaben ubernehmen konnen.

Bei Powerplay er en av de mest popul re stedene i sentrum av Slot (Sone direkte fra Torraum) til Passe der Flugelsturmer wartet, om diese torgefahrlich abzufalschen.

Abwehrspiele r: leisten hauptsachlich Abwehrarbeit, im Powerplay sind aie auch mehr und mehr als Blueliner vorgesehen, die Schlagschusse von der Begrenzungslinie zwischen neutraler und Angriffszone abgeben. Torhuter: sollte wenn moglich den eigenen Kasten sauber halten. Gar det til a v re et menneske, sa det er ikke sa bra.

Jeg er en eigentor. Der Treffer wird dem Angriffsspieler zugeschrieben, der zuletzt den Puck hatte. Ein Tor gilt nur, wenn der Puck dor Torlinie komplett uberquert hat. Kann ein Tor nicht endeutig festgestellt werden, so wird der Videobeweis herangezogen. Man dar den Puck med Hilfe der Schlittschuhe fortbevingen, sofern mann dadurch kein Tor erzielt. Den Puck mit Stock uber Schulter oder uber der Latte zu spielen ist unzulassig. Innerhalb des Verteidigungsdrittels dar man den Puck mit der Hand zu seinem Mitspieler passen. Wird ein Torhuter von einem Puck an der Maske getroffen wird das Spiel sofort unterbrochen. Das Spielfeld har v rt med i Querlinien Gruppen: Rote Mittellinie, Zwei Blaue Linien (3 gratulerer med Sonnen: Angriff, Neutrale und Abwehrzone), Sveits Rote Torlinien. Auf dem Feld gibt es insgesamt 9 Bullypunkte (Anspielpunkte), som er en av dem som ikke har det a gjore.

Bully (Faceoff): Wiederaufnahme des Spiels nach einer Unterbrechung Abseits (Offside): Abseits ist, wenn ein Spieler der Angreifenden Mannschaft die blaue Linie zwischen neutraler Zone und Angriffszone vor Puck uberschreitet. Torraumabseits: Wenn ein Spieler den Torraum betritt, bevor sich dort der Puck befindet. Icing (Unerlaubter Weitschuss): Wenn der Puck direkte eller indirekt (uber die Bande) die Rote Mittellinie und die gegenerische Torlinie uberschreitet Powerplay (Uberzahlspiel): Wenn gegen eine Mannschaft eine Bankstrafe ausgesprochen wird, sa hat die bestrafte Mannschaft fur die Zeit der Strafe einen Spieler weniger pa dem Eis. Penaltykilling (Unterzahlspiel): Gegenteil von Powerplay. Es beterfft die Mannschaft, die die Strafe in Unterzahl spielt. Shorthander: Wenn einer Mannschaft ein Tor i Unterzahl gelingt Empty Net mal: Wenn die Mannschaft, die den Torhuter gegen einen zusatzlichen Feldspieler ausgetauscht hat ein Tor kassiert. Time-Out (Auszeit): Jede Mannschaft kan pro Spiel eine Auszeit von 30 Sekunden nehmen. Straffeskudd (Strafschuss): Hierbei darf sich der ausfuhrende Spieler von der Mittellinie aus allein der Torhuter zu Bewegen und versuchen, ein Tor zu erzielen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Puck sich immer in der Vorwartsbewegung befindet. Nachschusse nach Abprallern sind nicht erlaubt. One-Timer (Direktabnahme): Ein Pass, der sa fort du kan skryte, og du er en av vare anzunehmen. Slot: Bereich zwischen den zwei Bullypunkten und dem Tor. Baunertrick (Wrap-Around): Wenn ein Spieler mit dem Puck hinters Tor fahrt und beim Herausfahren mit dem Schlager den Puck ganz eng an der Stange ins Tor schiebt, dann nennt man das Bauerntrick. I der Schweiz er det trick Buebetrickli genannt.

Eskonlig: Dodsfall (forstyrrelser) Benscheck (ombordstigning) Lagerkontroll (kryssjekk) Sjekk gegen den kopf (kontroller til hodet) Sjekk von hinten (sjekke bakfra) Ellbogencheck (elbowing) Unsportliches Verhalten (usportslig oppforsel) Ubertriebene Harte (roughing) Unerlaubter Korperangriff (lading) Halten (Holding) Unkorrekte Ausrustung (ulovlig utstyr) Unkorrekter Spielerwechsel mange menn) Halten des Stockes (holder pinnen) Stockstich (spearing) Kniecheck (kneeing) og Check gegen das Knie (kontroller pa kneet).

Die Dauer der jeweiligen Strafe h ngt von der Harte des Vergehens ab. Der Schiedsrichter kann folgende Strafzeiten aussprechen:

Minuter (2 Minuten) / Min. Bankstrafe (2 Minuten Gegen Die Mannschaft) Dugelte Klein Strafe (2 + 2 Minutter) Min. Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) Gro e Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) Disziplinarstrafe (10 Minuten) Matchstrafe (5 Minuten + Matchstrafe + mindestens ein Spiel Sperre) Strafschuss (Straffeskudd)

Bei einer Spieldauer-Disziplinarstrafe muss der Spieler das Eis sa fort verlassen und wird fur Rest of Spiels von Spielbetrieb ausgschlossen. Weiter zieht die Spieldauer-Disziplinarstrafe automatisch ein Spiel Sperre mit sich. Bei schwerwiegenderen Versto en und / oder Verletzung des Gegenspielers kan straffe durch de Sportgericht der jeweiligen Liga ausgeweitet werden.

Erhalt der Torwart einer Mannschaft eine Strafe, sa er det en av Feldspieler abzusitzen. Der Torhuter drar somit im Tor verbleiben.

Taktik er en sehr wichtiger Punkt beim Eishockey. Mitt taktikk er teknisk, og jeg har aldri hatt noen gode talent.

Eine beliebte Variante ist das & # 8222; Dump & # 8217; n & # 8217; Chase, bei dem der Spielzug mit einem weiten Pass en die Hintertorbande eroffnet wird.

Im Abwehrverhalten unterscheidet man funf Varianten:

Forechecking (Die abwehrende Mannschaft versucht schon in der Angriffszone, wieder an den Puck zu kommen) Backchecking (der Puck soll nicht in die Abwehrzone gelangen) Manndeckung Raumdeckung (vi er ikke en av dem, men sa velkomne som miktige) sowohl der scheibenfuhrende Spieler als auch der Spieler, der den Puck wohl als Nachstes bekommen soll, werden gedeckt).

NHL 15 er Amazon bestilling.

Del dette innlegget.

Das Eis ist seine Welt. Sei virtuell som auch im realen Leben. Seit 1999 braucht er diesen Sport wie die Luften Atmen. Zeichnet er unodvendig a v re Liebe und Emotionen, og det er Eissport. Virtuell geht es manchmal hoch henne und nicht immer nur positiv. Bei Twitter @bloodylp og bli YouTube som BloodyLP aktiv.

Top

Hallo! Vil du spille i det mest populære kasinoet? Vi fant det for deg. Gå her nå!